Archivieren

Pre-Processor-Services

Im Rahmen der Speicheroptimierung werden Softwarekomponenten bereitgestellt, die die unterschiedlichen Filesysteme des Kunden durchsuchen und analysieren. Dieser Konsolidierungs-Prozess untergliedert sich in drei Stufen - die Analyse, das Profiling und die Extraktion.

 

Analyse

Im ersten Schritt werden die Quellverzeichnisse, die Regeln (Rulesets) und die Ausnahmen (Exclusions) zusammen mit den Ausgabe-Parametern und einem Projektnamen für diese Analyse definiert.

 

 

Profiling

Als Ergebnis aus der Analyse wird eine Liste mit Empfehlungen zur Speicheroptimierung erstellt. Hier werden neben den dateibezogenen Informationen (Dateiname, Größe, Verzeichnis, Zugriff,…) auch die erarbeiteten Vorschläge bzgl. des weiteren Verfahrens angezeigt.

 

Extraktion

Im letzten Schritt werden dann die im Profiler festgelegten Maßnahmen umgesetzt und die betroffenen Dateien werden zusammen mit den jeweiligen Tiering-Regeln auf dem definierten Zielverzeichnis abgelegt. Hier werden sie dann von der timewArps Enterprise Infrastruktur weiterverarbeitet (mit OAIS-Meta-Informationen angereichert und archiviert).

 

 

Die genannten Softwarekomponenten können isoliert als Tool mit einer separaten Benutzeroberfläche oder vorkonfiguriert in einem Schedule-Kontext der timewArps Enterprise Infrastruktur integriert als Service laufen.

 

Projekte, Archivierungszeitpunkte, -umfänge und Schnittstellen zu Ihren Quellsystemen können Sie einmalig konfigurieren.

 

 

Scgeduler

 

Aufgrund der hohen Komplexität von betriebswirtschaftlichen und technischen Anwendungen werden nicht einzelne Tabelleninhalte archiviert , sondern immer die gesamten Daten eines betriebwirtschaftlichen Objekts, also z.B. ein vollständiger Auftrag oder Beleg.

Die dadurch archivierten Daten in sich konsistent und können über das Archivsystem jederzeit vollständig erfasst und weiterbearbeitet werden.

 

Unter Archivierung versteht man hierbei das Verschieben von Daten aus OLTP-Datenbanksystemen (Online-Transaction-Processing) auf Tertiärspeichersysteme (CDs, DVDs, Bänder,externe Datenträger, Backup-Datenbanken).
Technisch wird dadurch das Datenvolumen auf der Produktivdatenbank reduziert, die Performance gesteigert und letztendlich die Kosten gesenkt.

 

 

Grundsätze der Archivierung

time-wArps stellt auf einzigartige Weise die Grundsätze der Archivierung sicher:

 
1. Jedes Dokument muss nach Maßgabe der rechtlichen und organisationsinternen Anforderungen ordnungsgemäß aufbewahrt werden
time-wArps arbeitet objektbezogen und berücksichtigt dabei alle rechtlichen Grundlagen inklusive den Datenschutzrichtlinien zum Umgang mit personenbezogenen Daten

 

2. Die Archivierung hat vollständig zu erfolgen – kein Dokument darf auf dem Weg ins Archiv oder im Archiv selbst verloren gehen

time-wArps archiviert komplette Objekte, durch striktes Befolgen des OAIS Prinzips ist gewährleistet, dass Originaldaten im Rahmen der rechtlichen oder organisatorischen Vorgaben wiederhergestellt werden können

 

3. Jedes Dokument ist zum organisatorisch frühestmöglichen Zeitpunkt zu archivieren

time-wArps verfügt über trigger und scheduler, die benutzerspezifisch oder nach gesetzlichen Vorgaben konfiguriert werden können.

 

4. Jedes Dokument muss mit seinem Original übereinstimmen und unveränderbar archiviert werden

time-wArps archiviert komplette Objekte, durch striktes Befolgen des OAIS Prinzips ist gewährleistet, dass Originaldaten im Rahmen der rechtlichen oder organisatorischen Vorgaben wiederhergestellt werden können. Originaldaten können immer exakt wiederhergestellt werden

 

5. Jedes Dokument darf nur von berechtigten Benutzern eingesehen werden

Durchgängige Rechte- und Rollenkonzept von time-wArps. Für jedes Archivierungspaket können definierte Rechte- und Rollen verwendet werden.

 

6. Jedes Dokument muss in angemessener Zeit wiedergefunden und reproduziert werden können.

time-wArps unterstützt Sie bei der Vergabe von Metadaten durch ein einzigartiges Vorschlagwesen.

 

 

7. Jedes Dokument darf frühestens nach Ablauf seiner Aufbewahrungsfrist vernichtet, d.h. aus dem Archiv gelöscht werden

time-wArps unterstützt Sie bei der Vergabe von Lösch- und Aufbewahrungsfristen mit einem intelligenten Vorschlagwesen und vermeidet dadurch z.B. dass gesetzliche Aufbewahrungs- und Löschfristen nicht eingehalten werden.

 

8. Jede ändernde Aktion im elektronischen Archivsystem muss für Berechtigte nachvollziehbar protokolliert werden

Jede Aktion in timewarps wird protokolliert. Die Protokolle stehen nur berechtigen Benutzern zur Verfügung.

 

9. Das gesamte organisatorische und technische Verfahren der Archivierung kann von einem sachverständigen Dritten jederzeit geprüft werden

time-wArps arbeitet ausschließlich nach den Vorgaben des OAIS Archivierungsstandards und ist daher vollkommen transparent für alle Interessierten.

 

10. Bei allen Migrationen und Änderungen am Archivsystem muss die Einhaltung aller zuvor aufgeführten Grundsätze sichergestellt sein

Durch die Einhaltung von Archivierungsstandards und durchgängigem Verwenden des XML-Standards sind Daten, Archivierungsobjekte und Metadaten absolut migrations- und änderungssicher. 

 

 

Get in Touch


Wengen 48,
86 911 Diessen a. Ammersee
Telefon: 08807 206 515
Telefax: 08807 206 517
eMail: info@hsm-software.de

Built with HTML5 and CSS3
Copyright © 2015 HSM Sofware GmbH
Powered by time-warps facebook twitter Google+